Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wir freuen uns auf den diesjährigen Frühjahrsritt:

    Weil es voriges Jahr so gut ankam, haben wir die spiele-Runde noch etwas erweitert, es ist für jeden was dabei :-)

 

 

 

 

Nachlese Frühjahrsritt am Sonntag, dem 25. Mai 2014

 

Bei strahlendem Sonnenschein sammelten sich  13 Reiter mit ihren herrlich herausgeputzten Pferden am Treffpunkt, dem Reitplatz der Familie Schlaf in Oedelsheim, und starteten zu einem Ritt in unsere schöne Natur.

Der älteste Reiter hatte das 70. Lebensjahr überschritten.

Das Startzeichen  wurde nach der Begrüßung durch den 1.Vorsitzenden, Steffen Fandrich, und nach der 1. Darbietung der Uslarer Jagdhornbläser gegeben.

Die Nichtreiter hatten die Möglichkeit mit der Märchenbahn von Herbert Schräder zum gemeinsamen Treffpunkt am Oedelsheimer Häuschen zu gelangen. In diesem Jahr begleitete uns auch unser Förster, Herr Mantel. Hierüber freuen wir uns sehr. Er hatte somit Gelegenheit, „seinen Wald“ einmal aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

Am Oedelsheimer Häuschen boten uns, wie auch im Vorjahr, die Uslarer Jagdhornbläser – 13 an der Zahl – weitere, klangvolle, Ständchen.

Danach trennten sich die Gruppen zur Rückkehr an den Ausgangspunkt, dem Gelände der Tischlerei Schlaf in Oedelsheim.

Als wir mit der Märchenbahn aus dem Wald herausfuhren, bot sich uns ein wunderschöner Blick auf unseren Ort und auf die Reiterschar.

Danach kamen die Kutschen von Siegfried Siemon aus Lippoldsberg und Alfred Rölke aus Bodenfelde zum Einsatz. Deren Tour führte durch unseren Ort, an der Weser entlang und dann wieder zurück zum Gelände der Tischlerei Schlaf. Die Fahrten waren so begehrt, dass die Pausen nur dazu reichten, die  Pferde zu tränken und dann ging es auch schon wieder los. 

Die am Standort Gebliebenen stärkten sich  mit Gegrilltem, Kaffee und gespendeten Kuchen und Salaten.  

Vor ihrem Aufbruch boten uns die Uslarer Jagdhornbläser noch einige Stücke  dar, wie z .b. den Hubertus-Marsch und vieles mehr.

Auch einige weitere  Oedelsheimer Bürger fanden sich zur Kaffeezeit ein.

Wir würden uns wünschen, dass in Zukunft  mehr Oedelsheimer Mitbürger durch ihre Telnahme auch an unseren Veranstaltungen zum“ aktiven Dorfleben“ beitragen.  

 

Besonders danken möchte der Vorstand noch der Tischlerei Schlaf für die seit Jahren gewährte Herberge für solche Veranstaltungen. Leider fehlt es dem Verein immer noch an einem eigenen  Domizil für derartige Darbietungen.

 

Am frühen Abend fanden sich dann noch die Helfer in geselliger Runde zusammen und ließen den Tag gemütlich ausklingen.

 

Oedelsheim, den 26. Mai 2014

 

Hoch zu Ross in die Natur - Frühlingsritt 2013
des RFV Oberweser-Oedelsheim

Oedelsheim (hai) - Bei herrlichstem Frühlingswetter fanden sich 23 Reiter im Alter von 12 bis 70 Jahren zum diesjährigen Frühjahrsritt ein, den der Reit-und Fahrverein Oberweser-Oedelsheim veranstaltete.


 

Mit einem zünftigen Ständchen der Jagdhornbläser zog die Reiterschar, geführt von Sabine Schlaf mit der Gruppe der kundigen Reiter und der von Bodo Homburg geführten Gruppe los, in Gottes freie Natur.

Ab Mittag kamen die Kutschen von Siegfried Siemon und Alfred Rölke zum Einsatz, was bei Groß und Klein regen Anklang fand.      

Der Reit- und Fahrverein dankt vor allem der Tischlerei Schlaf, für den schönen Treffpunkt und auch für die Organisation von Sabine Schlaf.

Gleichzeitig startete der Kronenwirt, Herbert Schräder, mit seiner Märchenbahn, beladen mit Gästen und den Uslarer Jagdhornbläsern zum vorher vereinbarten Treffpunkt. Danach ging es durch die herrliche Landschaft zurück zum Standort, dem Gelände der Tischlerei Schlaf in Oedelsheim.

 

Hier warteten bereits die fleissigen Helferinnen der Reit-AG Bodenfelde und kümmerten sich um die Pferde.

Der Tag wurde bei leckeren Sachen vom Grill, bei Kaffee und Kuchen und netten Gesprächen fortgesetzt.

 
 
 

 

 

 

Frühjahrsritt 2012 in Oedelsheim


Am 20. Mai trafen sich Reiter und Pferdefreunde zum Frühjahrsritt rund um Oedelsheim.

Mit insgesamt 20 Pferden, 2 Kutschen und der Traumbahn des Kronenhofes war für Reiter und Gäste reichlich Möglichkeit geboten, die schöne Landschaft des Bramwaldes und des Wesertales zu genießen. Erstmals bot unser Reitverein bei dieser Veranstaltung auch unerfahreneren Reitern die Chance, an einem solchen Ritt teilzunehmen.

Die "Schrittgruppe" wurde mit 8 Pferden gerne angenommen. Bei der "Schnellen Truppe" ging es aber auch gemütlich zu, eine ausgiebige Pause am Oedelsheimer Häuschen gab Gelegenheit sich mit Erfrischungen zu stärken.

Revierförster Mantel hatte die Wege für die Veranstaltung freigegeben war mit dem geordneten Ablauf der Ritte sehr zufrieden. 

Für Unterhaltung sorgten hier, wie auch am Start, unterwegs an der Fähre und am Ziel die Jagdhornbläser aus Uslar.

Die Reit-AG der IGS Bodenfelde war schon früh am Morgen mit der Kutsche angereist und die Schüler halfen den Reitern bei der Pferdeversorgung. Kutschfahrer Alfred Rölke drehte mit seinem Planwagen und drei Kleinpferden, Helmut Henne mit einer Kaltblutstute vor einem Trainingswagen viele Runden für unsere begeisterten Gäste.

Während und nach dem sportlichen Teil konnten sich Teilnehmer und Publikum am Gelände der Tischlerei Schlaf mit Leckerem vom Grill, Kaffe und Kuchen und einer Auswahl an Kaltgetränken stärken. Der Vorstand des Reit- und Fahrvereins Oberweser-Oedelsheim möchte sich auch auf diesem Wege ganz herzlich bei allen Helfern für das reibungslose Gelingen die tolle Stimmung an diesem Tag bedanken. Mit zahlreichen Kuchen- und Salatspenden haben die Mitglieder und AG-Eltern geholfen, den Tag attraktiv zu machen. „Das Vereinsleben ist in den letzten 2 Jahren viel aktiver geworden, nicht zuletzt dank einem erheblichen Mitgliederzuwachs seit 2010 auf die doppelte Mitgliederzahl von 43.“ freut sich der Erste Vorsitzende Steffen Fandrich. Noch mehr Bilder findet ihr in der Galerie.